Carl Goldmark- Komponist der Ringstraßenzeit edition steinbauer Ausschnitt

Eine neue Carl-Goldmark-Biographie im Steinbauer Verlag Wien

Ein spannender Komponist

  Interessant für Laien und Kenner: Deutschkreutz im Burgenland betrachtete der Komponist Carl Goldmark als seinen Heimatort, obwohl er in Keszthely zur Welt kam. Hier wurde 1980 der einzige Carl Goldmark Verein gegründet, und Johann Hofer, der Autor des Buches , stammt ebenfalls aus Deutschkreutz, welches leicht übertreibend als „jüdische Gemeinde“ bezeichnet wird. Aber immerhin war […]

Roméo et Juliette  Alagna Arthaus

Schmonzette mit Roberto und Ex bei Arthaus

Absurde Mogelpackung

  Als wahrer Wechselbalg präsentiert sich nun auch als Blu-ray Gounods Roméo et Juliette aus dem Jahr 2002 (!!!) (als von Blu-Ray natürlich noch gar keine Rede war) mit dem ehemaligen und damals die Schlagzeilen füllenden “Traumpaar” der Oper Angela Gheorghiu und Roberto Alagna. Untergeschoben wird dem ahnungslosen Käufer nämlich ein Opera Film von Barbara Willis […]

Channel Classics Theresienstadt

"ENTARTETE MUSIK", THERESIENSTADT UND CHANNEL CLASSICS

Zurückgeholt

Ende der 80er Jahre des vorigen Jahrhunderts kam die Musik liebende Welt (und damit meine ich nicht nur die Hörerschaft, sondern auch die Publizisten, Rezensenten und Musikfachleute) dahinter, dass da mehr ist zwischen Himmel und Erde; oder nun, wo wir über Musik sprechen: zwischen Strauss und Stockhausen. Man fing an zu realisieren, dass eine ganze […]

Franco Fagioli DG ROssini

Franco Fagioli singt Rossini-Arien bei DG

Ecco mi con Rossini….

  Franco Fagioli gilt aufgrund seines Stimmumfangs und seiner spektakulären Technik als einer der virtuosesten Countertenöre unserer Zeit, er ist auf jeden Fall der wagemutigste Sänger seiner Stimmklasse – er traut sich an Arien und Rollen, für die kaum eine andere männliche Counterstimme in Frage kommt. Sein Repertoire umfaßt schon längst nicht mehr nur die […]

Paradies und die Peri Eterna Brilliant

Brilliant legt DDR-Produktionen neu auf

Hausmannskost im Paradies

  Es gibt Aufnahmen, die wandern mit den Jahren von einem Label zum anderen. Das 1981 in Leipzig eingespielte Oratorium Das Paradies und die Peri von Robert Schumann, das in der DDR zunächst auf Langspielplatten erschien, gelangte nach der deutschen Wiedervereinigung zu Berlin Classics und wurde nun bei Brilliant neu aufgelegt (95306). Das ist verdienstvoll, […]

manon petibon  genf

Massenets "Manon" am Grand Théâtre de Genève

Bravouröse Manon

  Manon in der Regie von Olivier Py am Grand Théâtre de Genève lebt von den frisch und detailliert gezeichneten Charakteren, den suggestiven und schnelle Verwandlungen erlaubenden Bühnenbildern von Pierre-André Weitz (parallel schiebbaren Außenwänden und Innenräumen in verschiedenen Tiefen des Bühnenraums) und der kontrastreichen Entwicklung vom vaudevillehaften Beginn in einem zwielichtig-eindeutgen Hotelquartier (bevölkert von abgebrühten Kokotten […]

Desyatnikov Children of Rosenthal Melodram

Desyatnikovs "Children of Rosenthal"/ Melodyja und Abels "Home is a Harbor"/ Delos

Zeitgenössisches aus Ost und West

  Stalin hat Sex mit seinem Nachfolger Chruschtschow. Zumindest sein Klon. Das war zu viel für manche Russen, die Wladimir Sorokins Bücher vernichteten, darunter die Walking Together-Bewegung, kremeltreue Anhänger Putins, der die Rehabilitation Stalins betrieb, parallel dazu bereitete die Staatsanwaltschaft Anfang der 2000er Jahre eine Anklage wegen Pornographie gegen den Provokateur vor. Es ging damals […]

2275007-against-the-background-of-red-theater-curtain-theatrical-masks

Musikalisches in allen Räumen

Berlin: Repertoire, Concerts & Fringe

  Toscas Schatten im Schiller Theater: Prominent besetzt war eine Tosca-Serie der Staatsoper, angeführt von Angela Gheorghiu in der Titelrolle, die viele der absurden Vorgaben des Regisseurs Alvis Hermanis nicht befolgte  – durchaus zum Vorteil der Aufführung. Insgesamt aber blieb die Diva in ihrer Darstellung und Ausstrahlung zu manieriert, distanziert und geziert – das Schicksal der […]

Recondita Armonia Ensemble Händel Brillant

Kantaten von Händel (Brilliant), Hasse (Toccata) und Bach (Linn)

“Ah, che pur troppo è vero”

  Das spanische Recondita Armonia Ensemble um die kubanisch-spanische Gambistin Lixsania Fernández widmet sich dem jungen Georg Friedrich Händel, und zwar fünf Kompositionen, die zwischen 1707 und 1718 entstanden: zwei Sonaten und drei weltlich-mythologische Kantaten. Der Klang der sechs Musiker in der Besetzung Viola da gamba, Cello, Kontrabass, Harfe, Cembalo und Orgel wird durch Viola […]