Berlin: Repertoire, Concerts & Fringe

  Im Rausch der Grand opéra: Hamlet von 1868 (in der Pariser Salle Le Pelletier) als (konzertante) Erstaufführung an der Deutschen Oper Berlin und meines Wissens erstmalig in Berlin nach dem Krieg überhaupt war die überwältigende Wiedergabe dieses hinreißenden Hollywood-„Schinkens“, ein Rausch! Großes Kino als Oper, „alle tot“ möchte man sagen, was ich an großer Oper […]

Bergamos "Castello di Kenilworth" in der Originalfassung bei Dynamic als CD und DVD Blueray

Die Erste von Dreien

  Gleich dreimal lässt Donizetti in seinem reichen Opernschaffen die englische Königin Elisabeth I. vergeblich nach einem Liebhaber schmachten, und zweimal davon ist es der Graf Leicester, der allerdings unterschiedliche Damen mit seiner Gunst beehrt. Oft auf die Bühnen kommt Maria Stuarda, der die Rivalität mit der Königin nicht gut bekommt, weniger, aber immerhin bekannt […]

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci 2019 in neuer Intendanz mit Bononcinis "Polifemo"

Potsdamer Musen

  Die neue Intendantin der Musikfestspiele, Dorothee Oberlinger, betitelte ihre erste Festivalsaison Musen und dirigierte die Opernproduktion, Giovanni Battista Bononcinis Polifemo, auch selbst. Gerade hatte es bei den Salzburger Pfingstfestspielen Nicola Porporas Opera seria gleichen Titels von 1735 gegeben, daher ermöglichte die Aufführung von Bononcinis Pastorale am 20. 6. 2019 in der Orangerie einen interessanten […]

Stuttgart: Boitos "Mefistofele"

Teufel auch

  Was für ein höllisches Spektakel! Und das nicht nur auf der Bühne, sondern auch, dort fast noch mehr, im Orchestergraben der Staatsoper Stuttgart. Dort hatte (am 16.Juni 2018) Àlex Ollés (La Fura dels Baus) Sicht auf Arrigo Boitos Mefistofele als buntes Varieté-Spektakel Zweitpremiere. Die eigentliche Premiere dieser Koproduktion mit der Opéra de Lyon fand schon […]

Dvoraks "Svatá Ludmila" bei Naxos

Mit Einschränkungen

  Das Oratorium Svatá Ludmila (Die heilige Ludmilla) gehört gewiss nicht zu den bekanntesten Werken von Antonín Dvorák. Gleichwohl ist es nach dem Requiem und dem Stabat Mater wohl des Komponisten wichtigstes geistliches Werk. Geschrieben wurde es 1886 für das Leeds-Festival in England. Thematisch geht es um Ludmilla, eine historische Gestalt aus dem späten 9. […]

Bohuslav Martinů:  "Mariechen von Nimwegen" in Bremerhaven

Religion in Holzschnitt

  Der gläubige Katholik Bohuslav Martinů schuf seine „Marienspiele“ 1934. Sie bestehen aus den vier Kurzopern „Prolog. Die klugen und törichten Jungfrauen“, „Mariechen von Nimwegen“, „Die Geburt des Herrn“ und „Schwester Pascalina“, von denen das Stadttheater Bremerhaven die beiden ersten Teile in einer eindrucksvollen Produktion zum Abschluss der laufenden Spielzeit in deutscher Sprache herausbrachte. Der […]

Lise Davidsen singt Wagner & Strauss bei Decca

Mit Vorschusslorbeeren

  Eine Neuerscheinung bei Decca mit Lise Davidsen weckt mit Wagner & Strauss das Interesse der Musikfreunde, ist die junge norwegische Sopranistin doch in diesem Sommer auf dem Grünen Hügel in Bayreuth im neuen Tannhäuser als Elisabeth besetzt. Die beiden Soli der Partie bilden dann auch den Auftakt dieses Recitals, bei dem die Solistin vom […]

"Un ballo in maschera" am Grand Théâtre de Genève

Kaltes loderndes Feuer

  Die letzte Première der Ära Richter am Grand Théâtre de Genève galt Verdis Un ballo in maschera (besuchte Vorstellung die zweite am 7.6.2019). Für einen krönenden Abschluss fehlt es der Produktion für mein Empfinden an szenischer Stringenz. Giancarlo del Monaco hat einige effektvolle Ideen (wenn etwa Amelia Ma dall’arido stelo mit dem Rücken zum Publikum beginnt), aber sie scheinen mir dünn gesät, während […]

Benjamins Oper "Lessons in Love and Violence" bei Nimbus

Noch eine Edward-Oper

  Viele Jahrhunderte ruhte, abgesehen von einigen künstlerischen Versuchen,  so von Bert Brecht oder Derek Jarman, Edward II. nach seiner Hinrichtung in seinem Grabe, ehe gleich zwei Opernkomponisten innerhalb von drei Jahren sich des ebenso lustfreudigen wie gegenüber den Sorgen seines Volkes unempfindlichen englischen Königs annahmen und ihn zum Helden einer Oper machten. An der […]

Salzburger Festspiele: Pfingsten 2019

Voci celesti – Himmlische Stimmen

  Dem Andenken an legendäre Kastraten widmete Cecilia Bartoli die diesjährigen Salzburger Pfingstfestspiele . Die Sängerin hatte sich bereits in ihren CD-Einspielungen Sacrificium und Musica proibita mit dieser Thematik beschäftigt. Als Künstlerische Leiterin des Festivals hatte sie nun Gelegenheit, ein ganzes Programm von der Oper bis zum Oratorium zu konzipieren, das die Kunst dieser Sänger ins […]

Auf orfeo: Rafael Kubelik beim BR Symphonieorchester

Ein Mutiger

  Rafael Kubelík  eine Würdigung zu teil werden zu lassen war mehr als überfällig. Der tschechische Dirigent hat nicht nur in seinen Jahren beim Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ein vielfältiges und weltoffenes Programm gepflegt, sondern ist auch aus seiner Zeit an Covent Garden namentlich uns Berlioz-Fans in unauslöschlicher Erinnerung geblieben, hat er doch wie sonst […]