Giacomo-Puccini - Kopie

„Manon Lescaut“ an der Bayerischen Staatsoper

Und ein kleiner Skandal vorweg…

Wenn im Vor- und Umfeld einer Premiere mehr über abwesendes denn über anwesendes Personal und andere Nebenschauplätze diskutiert wird als über das am Abend Gebotene, so ist das meist kein gutes Zeichen. So geschehen bei dieser neuen Münchner Manon Lescaut, die, unter Mitwirkung der Superstars Anna Netrebko und Jonas Kaufmann und inszeniert vom vieillard terrible des deutschsprachigen Gegenwartstheaters, […]

am_WILAT_Elia_05

"Eilias" überwältigend vom RSB unter Janowski

Berliner Konzerte

Kann man einen Abend „wunderbar“ nennen? „Erhebend“, „erfüllend“, „überwältigend“? Kaum etwas anderes fällt mir nach dem Elias in der rappelvollen Berliner Philharmonie am 24. November 2014, einem nass-kalten Montag, ein. Ich erlebte nichts weniger als ein ergreifendes Konzert, eine seelische Erregung, die mich lange ausfüllen und durch den grauen November-Alltag tragen wird. Marek Janowski schuf […]

CD Radio-Musiken cpo

Radiomusik aus den zwanziger Jahren bei cpo

Frühe Medien-Kunst

Edition RadioMusiken: Hinter dem ein wenig sperrigen Titel dieser Box verbirgt sich ein hoch interessantes Projekt der Staatsoperette Dresden in Zusammenarbeit mit dem MDR Figaro und Deutschlandradio Kultur, das beim Label cpo auf CD gelangt ist (77 838-2). Im vorliegenden Fall handelt es sich um die sogenannte Gattung der „Radiomusik“, eine während der Weimarer Republik […]

schon Verachtet mir die Meister nicht- Das Handwerk auf der Opernbühne

Heiko Schon über das "Handwerk auf der Opernbühne"

Wo gehobelt wird….

Man kann ein Buch über Oper nach Epochen gliedern und sich vom Barock bis ins einundzwanzigste Jahrhundert vorarbeiten. Man kann auch so vorgehen, dass man die Komponistennamen alphabetisch ordnet und gelangt von Adam über Mozart und Rossini bis zu Zemlinsky. Denkbar ist auch eine Einteilung in komische und tragische Bühnenwerke, in  solche mit gesprochenen oder […]

sony adventskonzert frauenkirche

Festliches aus der Dresdner Frauenkirche bei Sony

Es ist wieder soweit…

Wer das Adventskonzert 2014 aus der Dresdner Frauenkirche nicht abwarten kann, hat die Gelegenheit, das des Jahres 2013 auf Blu-ray genießen zu können. Voraus gehen ihm Bilder aus dem vorweihnachtlichen Dresden, dem dortigen Weihnachtsmarkt und den schönen Gebäuden, deren wunderbarste die Frauenkirche ist und bleiben wird, sei es das Äußere mit den wenigen, immer noch […]

verdi luisa_miller_hamburg foto rittershaus

"Luisa Miller" an der Hamburger Staatsoper

Auf den Conte wartet die Guillotine

Die Initiative der Hamburgischen Staatsoper in der vergangenen Saison, drei Frühwerke Verdis zu einer Trilogie zu vereinen, wurde von der Kritik als herausragendes Projekt im Jubiläumsjahr des Komponisten gewertet. Nun ergänzt Simone Young diese Trias mit einer Neuinszenierung von Luisa Miller, für die Andreas Homoki gewonnen wurde. Dieser verlegt die Handlung in die Epoche des […]

1-Mitridate - (Ian Page)

Ein neuer "Mitridate" bei Signum und ein historischer "Idomeneo" bei Brilliant Classics

Mozart neu und antik

Vergleicht man Mozart-Einspielungen unterschiedlicher Jahrzehnte, oder gar durch ein halbes Jahrhundert Abstand der Aufnahmedaten getrennte Interpretationen, so lassen sich gänzlich gegenläufige Entwicklungen beobachten. Kann man bei Werktreue und editorischer Sorgfalt deutliche Fortschritte beobachten, so ist andererseits die Qualität des Mozart-Gesanges auf ein erschütterndes Allzeit-Tief gesunken. Ersteres ist mit Sicherheit den Innovationen wie das Spiel auf […]

klotz komödie fischer

Volker Klotz (Hg.): "Komödie" im S. Fischer Verlag

Lachtheater als fröhliche Wissenschaft

Das Theater, vor allem das unterhaltende, durch das Lachen befreiende, hat den Literaturwissenschaftler Volker Klotz ein Gelehrtenleben lang begleitet. Sein konzises, Gattungen übergreifendes Standardwerk Das bürgerliche Lachtheater hat mehrere Neuauflagen erfahren, ebenso wie seine umfassende Untersuchung über die „Operette“, die auch für den Kenner eine wahre Fundgrube bietet. Sein jüngstes, epochengeschichtlich aufbereitetes Kompendium über die Komödie […]

julien pregardien

Julian Prégardien auf Myrios Classics, John-Mark Ainsley auf Helios

Tiefgang und Ausdruck

Es lässt sich kaum umgehen. Die Erwähnung, dass Julian Prégardien, der Sohn von Christoph Prégardiens ist, muss bei diesem Debüt-Album fallen, jedoch sofort mit der Bemerkung verbunden, dass der Sohn hier selbstbewusst einen eigenen Weg eingeschlagen hat. An die Geliebte heißt die klug zusammengestellte Lieder-CD, die Kompositionen von Beethoven, Weber, Strauss und Wolf vereint. Das große romantische […]

gerzmava melodiya

Scheen bei Flora, Invernizzi und de Liso bei Glossa und Gerzmava bei Melodiya

Kammer-Kunst von schön bis schrill

Amarante, nach einer air de cour von Francoise Richard, ist eine entrückte, beim kleinen Label Flora erschienene CD überschrieben, die chansons, airs de cour und kleine Instrumentalstücke der französischen Renaissance und des Frühbarock enthält. Miniaturen von fast vergessenen Komponisten wie Nicolas Vallet, Jean-Baptiste Bésard, Constantin Huygens, Françoise Richard, Michel Lambert, De Machy und Dubuisson. Eduardo […]

poulenc ina

Francis Poulenc und Suzanne Danco bei INA

Französische Rundfunkarchiv-Funde

Da scheint das Institut national de l’audiovisuel, kurz INA, dieses Mal aber besonders tief in den Archiven gesucht zu haben. So tief, dass auf der Francis Poulenc gewidmeten Doppel-CD mit Rundfunkaufnahmen in einem Fall Interpreten und Aufnahmedaten nicht überliefert und auch nicht mehr rekonstruierbar sind. Vier Uraufführungen (Stabat Mater, Sonate pour flûte et piano, La […]