Rossini in Wildbad 2017

Kurz vor dem 30jährigen…

  Im nächsten Jahr steht das 30jährige Jubiläum von Rossini in Wildbad an. Wer hätte je geglaubt, dass sich die Festspiele in der 10.000-Seelen-Gemeinde im Nordschwarzwald derart mausern würden. Wohl nur Jochen Schönleber, der dem Festival seit 1991 als künstlerischer Leiter vorsteht. Keine Atempause 2017. Gleichwohl Revitalisierung bekannter Vorhaben. L’ occasione fa il ladro wurde […]

Hanna-Elisabeth Müller mit „Traumgekrönt“ bei belvedere

„Lieder sind wie kleine Opern“

  Die Sopranistin Hanna-Elisabeth Müller ist auf dem Weg zu einer Weltkarriere. Für operalounge.de sprach Corina Kolbe mit ihr über internationale Debüts, die Arbeit mit Kirill Petrenko und ihre erste Solo-CD bei belvedere mit spätromantischen Liedern.   Sie feiern zurzeit einen Bühnenerfolg nach dem anderem. Nach Ihrem Einstand als Marzelline in Fidelio an der New Yorker […]

Neu bei Orfeo: Knappertsbusch in Köln

Historienpflege

  Die erfreuliche Knappertsbusch-Renaissance geht weiter. Wohl kein Label setzte sich in den letzten Jahren so intensiv für den „Kna“ ein wie Orfeo. Dies verdient an dieser Stelle gesondertes Lob. Zuletzt erschienen die Bayreuther Meistersinger von 1960 (C 917 154 L); erstmals in bestmöglicher Tonqualität), der Münchner Lohengrin von 1963 (C 900 153 D); gleichsam der Heilige Gral in der Diskographie) und […]

Ballett in Berlin, Dresden und Hamburg

Mehrfüssiges

  43. Hamburger Ballett-Tage: Inspiriert von Russland. Die großen Frauengestalten der russischen Weltliteratur faszinierten den Choreografen John Neumeier seit je und inspirierten ihn zu einigen seiner Meisterwerke. Nach Tschechows Die Möwe und Puschkins Eugen Onegin (der in seiner Version zu Tatjana geriet) widmete er sich nun Leo Tolstois großem Roman Anna Karenina und formte daraus […]

Olga Peretyatko mit "Russian Light" bei Sony

Zurück in die Heimat

  Ihre nunmehr vierte CD legt Olga Peretyatko mit  Russian Light vor, ein Kontrastprogramm zur dritten, die sich unter der Stabführung des jüngst verstorbenen Alberto Zedda ganz Rossini gewidmet hatte. Zwar scheint das Repertoire ein ganz anderes zu sein, nicht aber ist es die Art des Singens, die auch hier in der schönsten Weise an […]

Donizettis Oper "La Favorite" bei der DG/ DVD

Kühle Blonde aus dem Norden

  Auf zwei DVD hat die DG die Münchner Produktion von Donizettis französischer Oper La Favorite herausgebracht (00440 073 5359 2), welche in einer Aufführungsserie vom 31. 10. bis 6. 11. 2016 im Münchner Nationaltheater aufgezeichnet wurde. In ihrer Ästhetik reiht sie sich ein in die Belcanto-Produktionen des Hauses der letzten Jahre (Roberto Devereux, Lucrezia Borgia), […]

Auf dhm: "Angenehme Melodei" - Unbekanntes von J. S. Bach

Entdeckungen

  „Angenehme Melodei“ nennt sich eine neue CD bei der dhm, die mit den beiden Huldigungskantaten BWV 216a und 210a unbekannte Werke des Barockmeisters vorstellt (dhm 88985410522). In dieser Ersteinspielung musiziert die Deutsche Hofmusik unter der Leitung von Alexander Grychtolik, der den Versuch unternommen hat, die zwischen 1730 und 40 entstandenen Werke zu rekonstruieren (wie […]

"Attila" in Nürnberg

Im Rollstuhl

  Heiße Juli-Abende laden auch in Franken zu entspannenden Vergnügungen ein. Man mag dicke Wälzer liegen lassen und zu einem Comic greifen. So es nach übertriebenem Klamauk gelüstet, kann man sich eine deutsche Komödie im Fernsehen oder auf DVD zu Gemüte führen. Oder doch Lust auf beides? Dann empfiehlt sich aktuell ein Besuch im Staatstheater […]

Elina Garanča mit "Mozart Vivaldi" bei Erato

Resteverwertung

  Die 1976 im lettischen Riga geborene Elina Garanča ist in den besten Jahren und in einem für Sänger noch so jungem Alter, daß man fragen darf, wohin es geht, welche Rollen geplant sind und welche Aufnahmen veröffentlicht werden. 2017 singt sie hochdramatische Rollen, u.a. Carmen, La Favorite/ Lénor, Eboli, Santuzza und Dalila an den […]

Händels "Ottone" bei Decca

Streng

  Noch gar nicht so lange ist es her, da ist der Decca mit Händels unbekannter Oper Arminio einen Überraschungserfolg gelungen. Jetzt, ein Jahr später, legt sie nach mit einer weiteren Händel-Entdeckung, Ottone. Wieder mit dabei: Countertenor Max Emanuel Cencic und Dirigent George Petrou. Die Decca setzt auf den Fortsetzungsgedanken, nicht nur die Titelhelden sind gleich besetzt, auch thematisch knüpft man an den […]