leoncavallo zaza opera rara

Neu bei Opera Rara: Leoncavallos "Zazà" aus London

Verismo-Ausflug

  Gegenüber der Diva hat die Varieté-Sängerin das Nachsehen. Die wie Tosca 1900 uraufgeführte Zazá kam über die erste Ehrenrunde und einige dutzend Inszenierungen kaum hinweg, so wie ihr Komponist gegenüber dem ein Jahr jüngeren Konkurrenten Puccini mehrfach den Kürzeren zog, sei es bei den Medici, deren Uraufführung Ricordi nicht weiterverfolgte, weil das Haus auf […]

Georg Friedrich Händel Saul Opus Arte

Händels "Saul" aus Glyndebourne bei Opus Arte

Barocker Prunk

  Von einem Oratorium erwartet man nicht gerade ein Fest für die Augen durch eine Orgie von Ausstattung und den Einsatz einer raffinierten Bühnentechnik. Barrie Kosky allerdings „enttäuschte“ in dieser Hinsicht mit seiner Inszenierung von Händels Saul aufs angenehmste und bietet visuell so Raffinertes wie Ivor Bolton mit dem Orchestra of the Age of Enlightenment […]

opera rara logo

Aufnahme-Pläne für die nächsten beiden Jahre and beyond

Neues von Opera Rara

  : BELLINI – Adelson e Salvini (May 2016 Recording);  ROSSINI – Semiramide (August 2016 Uncut Recording); GOUNOD – Le Médecin Malgré Lui (February 2017 Recording); OFFENBACH – La Princesse de Trébizonde (December 2017 Recording); DONIZETTI – L’ange de Nisida (July 2018 Recording); LEONCAVALLO – Gli Zingari (No Recording Date Given); DONIZETTI – Il Paria […]

Le nozze di Figaro Mozart DG

"Le nozze di Figaro" aus Baden-Baden bei DG

Rundum gelungen

  Ein echter Coup der Baden-Badener Festspiele, eine rundum gelungene Produktion. Le nozze di Figaro. Die renommiertesten internationalen Opernstars singen Mozart – das Musikfestival in Baden-Baden macht‘s möglich. Seit Jahren versammeln sich viele prominente Sänger dort, um unter Leitung von Yannick Nezet-Seguin die wichtigsten Mozart-Opern konzertant in einer Gala zu präsentieren. Nach schwächelnden Produktionen der letzten […]

Karlsruhe: "Das Rheingold"/ Szene/ Foto Falk von Traubenberg

Wagners "Rheingold" am Badischen Staatstheater Karlsruhe

Katzgold

  Ein neuer Ring des Nibelungen beginnt in Karlsruhe und beginnt auch wieder nicht, denn innere Zusammenhänge und Folgerichtigkeit kann man bei vier unterschiedlichen Inszenierungsteams nicht erwarten und schon gar nicht voraussetzen und sogar bei den vier Szenen des neuen Rheingold kann man sie bereits vermissen. Vier spannende Regisseure werden innerhalb von 15 Monaten ihre eigenständigen […]

Best wishes from Carreras Arthaus

"Best wishes from Carreras" bei Arthaus

Zur Abschiedstournee

  Rechtzeitig vor seiner Abschiedstournee veröffentlicht Arthaus in einemkleinen Kästchen drei Blu-rays von den Konzerten, die José Carreras nach seiner Genesung von der Leukämie in Wien, Moskau und San Francisco gab. Das erste im Jahre 1988 bestreitet er allein mit dem Pianisten Vincenzo Scalera, das zweite ein Jahr später gemeinsam mit Dauer-Partnerin Montserrat Caballé, und […]

hamlet-benjamin-west-1792-wiki-591x300

Verdis Zeitgenosse nach Albuquerque und Delaware nun in Bregenz

Franco Faccios “Amleto”

  Nach Erstaufführungen im amerikanischen Albuquerque 2015 und Wilmington/Delaware 2016 (operalounge.de berichtete über beide) präsentiert nun Bregenz bei seinen diesjährigen Festspielen 2016 Franco Faccios vergessene Oper Amleto von 1865 – eine der spannendsten Opern-Wiederentdeckungen der letzten Jahre. Dazu gab uns Antonio Barrese, eminenter Dirigent und Musikwissenschaftler, vor allem aber Wiederentdecker und Restaurator der Partitur des Amleto ein […]

Vielbeiniges: Ballet Russe 1940, "Nutcracker" in Monte-Carlo/ Wikipedia

Ballett in Berlin, Hamburg, Dresden und Leipzig

Mehrfüssiges

  42. Hamburger Ballett-Tage: Primaballerinen-Gipfel bei der Nijinsky-Gala XLII. Porträts in Tanz und Musik war das Motto der großen Gala am 17. 7. 2016, die traditionell zum Abschluss der zweiwöchigen Ballett-Tage stattfand und wiederum deren Höhepunkt markierte. John Neumeier, der den dreiteiligen Abend wie gewohnt charmant und informativ moderierte, hatte eine sehr kluge Programmkonzeption erdacht, welche Porträts […]

Rossini Viaggio á Reims Naxos

ROSSINI “VIAGGIO Á REIMS” AUS WILDBAD BEI NAXOS

Starke Sänger

  Kaum ein Komponist würde es wagen, einem frischgebackenen König eine komische Oper als musikalische Weihe vorzusetzen. Gioacchino Rossini hat sich getraut. Jetzt ist sein Viaggio á Reims als Neueinspielung bei Naxos erschienen – ein Mitschnitt vom Rossini-Festival in Bad Wildbad von 2014. Die Auftragsarbeit zur Krönung des neuen französischen Königs Karl X. 1825 war für Rossini eine […]

Rossini in Wildbad 2016/ "Demetrio e Polibio"/ Szene/ Foto  (c) Patrick Pfeiffer

Mit und ohne Regietheater: Rossini in Wildbad 2016

Erste und letzte Werke

  Ein wenig glanzloser als sonst zeigte sich die 28. Ausgabe von Rossini in Wildbad, dabei war die Auswahl nicht ungeschickt. Mit Demetrio e Polibio und Le comte Ory bildeten Rossinis erste und vorletzte Oper den Rahmen zu Sigismondo, einem Schlüsselwerk insofern es Rossinis Abschied von Venedig vor seinem Aufbruch nach Neapel markiert: „Willkommen und […]

fidelio beethoven kaufmann sony

"Fidelio" aus Salzburg bei Sony DVD

Und wieder mal Jonas Kaufmann als…

  Joans Kaufmann ist als Florestan/ Fidelio visuell mehr als gut dokumentiert, nun also aus Salzburg. Wenn es wie ein Aufschrei freudiger Befreiung durch das Publikum nach der Leonore Nr.3 unmittelbar vor dem unsichtbar bleibenden Schlusschor geht, wenn Orchester und Dirigent wie die Teufel gespielt haben, als wollten sie die trübsinnige Bühne mit einem beinahe […]

"La Juive" in München/ Szene/ Foto W. Hösl

“La Juive” mit Roberto Alagna in München

Die Frau in Grün

  Nur weil jemand grün angezogen ist, heißt das noch lange nicht, dass Hoffnung besteht… Das wird bereits in den ersten Minuten dieser Festspielpremiere klar, als die Protagonistin in ihrem giftgrünen Kleid in getriebener Haltung aus dem Hintergrund zur Rampe stürmt; anstelle der Ouvertüre donnert aus den Lausprechern ein Choral hernieder, die junge Frau hält […]

Ballett degas-classe-de-danse-wikipedia-258x300

Ballett-DVDs für die Fans

Vielbeiniges

  Acostas Farewell in London: Eine neue DVD bei Opus Arte hält Carlos Acostas Abschied vom Royal Ballet fest (OA 1212 D). In einem vierteiligen Ballettabend tritt er als Don José in einem selbst choreografierten Carmen-Ballett auf, welches den Abend beschließt. Begonnen hatte das Programm am 12. November 2015 mit einer Arbeit von Liam Scarlett, Viscera, […]