"Die lustigen Weiber von Windsor" in Magdeburg/ Szene/ Foto Nilz Böhme

"Die lustigen Weiber von Windsor" in Magdeburg

Mal wieder eine Hippie-Show

  Es ist schon sehr erfreulich, dass jedenfalls an mittleren und kleineren Häusern Otto Nicolais Spieloper Die lustigen Weiber von Windsor ab und an zu erleben ist, ist sie doch von Verdis Geniestreich Falstaff weitgehend verdrängt worden. Vor allem musikalisch ist sie nach wie vor von besonderem Reiz: Sie enthält neben Volkstümlichem („Als Büblein klein…“ oder […]

Es sungen drei Engel Frauke May Querstand

Frauke May singt Lieder von Mahler und Weismann bei Querstand

Das (un)bekannte Wunderhorn

  Auf der Doppel-CD Es sungen drei Engel sind 43 Lieder mit Klavierbegleitung zu hören, die auf einer Auswahl der Sammlung Des Knaben Wunderhorn beruhen, also der von Achim von Arnim und Clemens Brentano zusammengetragenen 723 Gedichten, die 1805 bzw. 1808 in drei Bänden erschienen. Zwei Komponisten werden hier kombiniert, Wunderhorn-Vertonungen von Gustav Mahler (1860-1911) und Julius […]

inge borkh

Eine Legende ist 95 geworden

Inge Borkh

  Mythisch, wunderbar, aufregend, spannend – gewaltig: Zu der großen Inge Borkh fällt einem auf Anhieb nur Überdimensionales ein. Was für eine Frau, was für eine Darstellerin und Sängerin: Gestalterin! Zu ihrem 95 unglaublichen Geburtstag, den sie am 27. Mai 2016 in New York (!!!) mit dem Besuch der Meistersinger mit Jonas Kaufmann erlebte, gratulieren […]

Faccios "Amleo" an der Delaware Opera/ Szene/ Photo: Courtesy of Joe del Tufo/Moonloop Photography/ Delaware Opera

Franco Faccios Oper "Amleto" nun an der Delaware Opera

Zum Zweiten

  Es ist schon erstaunlich: mehr als hundert Jahre schlummerte Franco Faccio Oper Amleto von 1865 in den Archiven des Musikverlages Ricordi, dann grub der amerikanische Dirigent und Musikwissenschaftler Anthony Barrese die Noten aus und erstellte unter großen Mühen eine Aufführungs-Partitur, die er 2014 in Albuquerque zur Aufführung (und einer Wiederholung 2015, wir berichteten in operalounge.de über beides […]

Angelika Kirchschlager Amalthea

Angelika Kirchschlager verblüfft mit Erinnerungen bei Amalthea Wien

Weaner Madl aus Salzburg

  Kurz vor ihrem 48. Geburtstag hat die österreichische Mezzosopranistin Angelika Kirchschlager begonnen, ihre Erinnerungen mit Hilfe von Achim Schneyder aufzuzeichnen und verblüfft den Leser von der ersten Seite an mit dem ganz besonderen Stil ihres Buches, das den Untertitel „Ich erfinde mich jeden Tag neu“ trägt. Die Biographie hat den Charakter eines intimen Zwiegesprächs […]

"Werther" in Bremen/ Szene/ Foto Jörg Landsberg

Massenets "Werther" im Bremer Theater am Goetheplatz

Bedenkenlose Liebe

   Das Bühnenbild des neuen Werther im Bremer Theater am Goetheplatz (Premiere: 20.05.2016     in franz. Sprache) besteht nur aus einer rechteckigen Plattform über dem Orchestergraben, einem Boxring nicht unähnlich. Die Bremer Philharmoniker haben ihren Platz im hinteren Teil der Bühne. Werther steht, grimmig dreinblickend, in seinem roten Kapuzenshirt auf diesem „Kampfplatz“. Was zunächst gar nicht […]

Foroni: "Cristina Regina di Svezia" in Oldenburg/ Szene/ Foto  Stephan Walzl/Oldenburgisches Staatstheater

Jacopo Foroni: "Cristina, Regina di Svezia" in deutscher Erstaufführung in Oldenburg

Pathos und Belcanto

  Der Name Jacopo Foroni ist in den gängigen Opernführern nicht zu finden. Seine wenigen Werke sind heute weitgehend vergessen (wenngleich in operalounge.de ein längerer Artikel sich dem Komponisten anlässlich seiner “offiziellen” CD-Aufnahme der hier behandelten Oper bei Sterling in der Folge der Erstaufführung in moderner Zeit in Vadstena 2007 widmete). Dabei galt der Verdi-Zeitgenosse […]

musikfestspiele potsdam sansouci logo

Musikfestspiele Potsdam Sanssouci 10. – 26. Juni 2016

BONJOUR FRANKREICH!

  Die Liebe zu Frankreich, schreibt die künstlerische Leiterin und Geschäftsführerin der Musikfestspiele Potsdam Sanssouci, Andrea Palent, trägt Potsdams berühmteste Sehenswürdigkeit schon im Namen: In Sanssouci wollte Friedrich der Große das Leben auf Französisch genießen! Damit stand er nicht allein, orientierte sich doch ganz Europa an französischer Kultur und Lebensart. Ob in der Tafelrunde von […]

Grubers "Geschichten aus dem Wiener Wald" an der Komischen Oper Berlin/ Auschnitt/ Szene/ Foto Iko Frese/ drama-berlin

An der Komischen Oper Berlin: Grubers "Geschichten aus dem Wiener Wald "

Kalter Plänterwald

   „Wien ist überall“ sagt Michal Zadara und siedelt entsprechend dieser Behauptung seine Inszenierung von HK Grubers Geschichten aus dem Wiener Wald an der Komischen Oper in einer austauschbaren, anonymen Großstadtlandschaft an. Die Verweise auf die deutsche Hauptstadt sind freilich omnipräsent, vor allem in den Autos mit Berliner Kennzeichen, welche die Szene (Robert Rumas) dominieren und während […]

Claude Debussy The Edgar Allan Poe Operas Pan Classics

Edgar-Allen-Poe-Opern von Debussy bei Pan Classics

Aus Göttingen

  Für das Théâtre national de l’Opéra hatte er nicht viel übrig. Der Revue blanche vertraute Claude Debussy 1901 an, „Ein nicht vorgewarnter Passant hält es für einen Bahnhof, einmal eingetreten, glaubt er sich in ein türkisches Bad versetzt. Man macht dort immer noch seltsame Geräusche. Die Leute, die dafür bezahlen, nennen es Musik“. Die Beziehung zur Opernproduktion […]