Stuttgart: Boitos "Mefistofele"

Teufel auch

  Was für ein höllisches Spektakel! Und das nicht nur auf der Bühne, sondern auch, dort fast noch mehr, im Orchestergraben der Staatsoper Stuttgart. Dort hatte (am 16.Juni 2018) Àlex Ollés (La Fura dels Baus) Sicht auf Arrigo Boitos Mefistofele als buntes Varieté-Spektakel Zweitpremiere. Die eigentliche Premiere dieser Koproduktion mit der Opéra de Lyon fand schon […]

Dvoraks "Svatá Ludmila" bei Naxos

Mit Einschränkungen

  Das Oratorium Svatá Ludmila (Die heilige Ludmilla) gehört gewiss nicht zu den bekanntesten Werken von Antonín Dvorák. Gleichwohl ist es nach dem Requiem und dem Stabat Mater wohl des Komponisten wichtigstes geistliches Werk. Geschrieben wurde es 1886 für das Leeds-Festival in England. Thematisch geht es um Ludmilla, eine historische Gestalt aus dem späten 9. […]

Bohuslav Martinů:  "Mariechen von Nimwegen" in Bremerhaven

Religion in Holzschnitt

  Der gläubige Katholik Bohuslav Martinů schuf seine „Marienspiele“ 1934. Sie bestehen aus den vier Kurzopern „Prolog. Die klugen und törichten Jungfrauen“, „Mariechen von Nimwegen“, „Die Geburt des Herrn“ und „Schwester Pascalina“, von denen das Stadttheater Bremerhaven die beiden ersten Teile in einer eindrucksvollen Produktion zum Abschluss der laufenden Spielzeit in deutscher Sprache herausbrachte. Der […]

Lise Davidsen singt Wagner & Strauss bei Decca

Mit Vorschusslorbeeren

  Eine Neuerscheinung bei Decca mit Lise Davidsen weckt mit Wagner & Strauss das Interesse der Musikfreunde, ist die junge norwegische Sopranistin doch in diesem Sommer auf dem Grünen Hügel in Bayreuth im neuen Tannhäuser als Elisabeth besetzt. Die beiden Soli der Partie bilden dann auch den Auftakt dieses Recitals, bei dem die Solistin vom […]

"Un ballo in maschera" am Grand Théâtre de Genève

Kaltes loderndes Feuer

  Die letzte Première der Ära Richter am Grand Théâtre de Genève galt Verdis Un ballo in maschera (besuchte Vorstellung die zweite am 7.6.2019). Für einen krönenden Abschluss fehlt es der Produktion für mein Empfinden an szenischer Stringenz. Giancarlo del Monaco hat einige effektvolle Ideen (wenn etwa Amelia Ma dall’arido stelo mit dem Rücken zum Publikum beginnt), aber sie scheinen mir dünn gesät, während […]

Benjamins Oper "Lessons in Love and Violence" bei Nimbus

Noch eine Edward-Oper

  Viele Jahrhunderte ruhte, abgesehen von einigen künstlerischen Versuchen,  so von Bert Brecht oder Derek Jarman, Edward II. nach seiner Hinrichtung in seinem Grabe, ehe gleich zwei Opernkomponisten innerhalb von drei Jahren sich des ebenso lustfreudigen wie gegenüber den Sorgen seines Volkes unempfindlichen englischen Königs annahmen und ihn zum Helden einer Oper machten. An der […]

Salzburger Festspiele: Pfingsten 2019

Voci celesti – Himmlische Stimmen

  Dem Andenken an legendäre Kastraten widmete Cecilia Bartoli die diesjährigen Salzburger Pfingstfestspiele . Die Sängerin hatte sich bereits in ihren CD-Einspielungen Sacrificium und Musica proibita mit dieser Thematik beschäftigt. Als Künstlerische Leiterin des Festivals hatte sie nun Gelegenheit, ein ganzes Programm von der Oper bis zum Oratorium zu konzipieren, das die Kunst dieser Sänger ins […]

Auf orfeo: Rafael Kubelik beim BR Symphonieorchester

Ein Mutiger

  Rafael Kubelík  eine Würdigung zu teil werden zu lassen war mehr als überfällig. Der tschechische Dirigent hat nicht nur in seinen Jahren beim Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks ein vielfältiges und weltoffenes Programm gepflegt, sondern ist auch aus seiner Zeit an Covent Garden namentlich uns Berlioz-Fans in unauslöschlicher Erinnerung geblieben, hat er doch wie sonst […]

Zoran Todorovich bei Oehms classics

Materialschlachten

  Vor knapp zehn Jahren hat der serbische Tenor Zoran Todorovich eine Recital-CD mit Arien von Verdi, Puccini und Wagner eingespielt und nimmt im Booklet bereits eventuelle Kritik an seiner Interpretation vorweg, so die, er singe alle Komponisten mit der gleichen Stimme, ohne stilistische Unterschiede hörbar zu machen. Dazu bekennt er sich trotzig, so wie […]

Ein neuer Stern am Counter-Himmel

KANGMIN JUSTIN KIM

  Der koreanisch-amerikanische Countertenor Kangmin Justin Kim wird Ende Juni 2019  Operngeschichte schreiben, wenn er als erster Countertenor in der Geschichte des Londoner  Royal Opera House dort den Cherubino in Le nozze di Figaro singen wird (die Vorstellung vom  9. Juli wird auch in Deutschland in vielen Kinos übertragen werden). In den letzten zwei Jahren […]

Passions-Oratorium von Carl Loewe bei Oehms

Eigentlich eine Oper

  Mit Abstand von fast dreißig Jahren ist das Oratorium Das Sühneopfer des neuen Bundes von Carl Loewe nun zum zweiten Mal auf CD erschienen. Die überhaupt erste Aufnahme kam 1991 bei FSM mit dem Chor der St. Nikolauskirche Frauenfeld und dem Collegium Musicum St. Gallen unter der Leitung von Mario Schwarz heraus. Obwohl stark […]

"Don Quichotte" an der DOB, "Roxy" an der Komischen und "Rigoletto" an der Staatsoper

Berliner Premieren-Marathon

  Des Ritters Traumwelten:Dieser Don ist nicht von trauriger Gestalt, auch kein müder Greis, sondern ein vitaler, agiler Mann im besten Alter. Alex Exposito singt die Titelrolle in Massenets Comédie héroique Don Quichotte an der Deutschen Oper Berlin, die am 30. 5. 2019 erfolgreiche Premiere hatte. Der optischen Erscheinung entspricht die Stimme – ein jugendlicher […]

Offenbach 2019: Fritzi Massary singt Offenbach & Kalman bei Truesound

Dieser süffisante, ironische Ton …

  Es gibt ein wunderbares Interview mit Elisabeth Schwarzkopf und Thomas Voigt (operashare.de-lesern nun wirkjlich nicht unbekannt), in dem sie über ihre Studienzeit in Berlin spricht: „Diesen etwas süffisanten, raffinierten, ironischen Ton, den man für die Operette unbedingt mitbringen muß, hatte ich auf Platten von Fritzi Massary und Yvette Guilbert gehört…. Natürlich haben Sänger dieser […]

Zum Tode von ...

Heather Harper

  Mit großem Bedauern lesen wir vom Tod der irisch-britischen Sopranistin Heather Harper. Ich habe sie in London und auch in Berlin (unter Barbirolli) mehrfach gehört und sie für ihre große und vielseitige Kunst geschätzt. Sie hatte so etwas unendlich Verlässliches, etwas Solides, was es heute kaum noch gibt. Sie war unglaublich vielseitig, und eine […]