"Parsifal" von den Proms beim Hallé-Eigenlabel

Wagner mit englischer Noblesse

  Englische Knabenchöre gelten nicht wenigen als die weltbesten. Die neueste Eigenproduktion des Hallé Orchestra aus Manchester (CD HLD 7539) liefert einen weiteren ohrenfälligen Beweis dafür. „Höchsten Heiles Wunder! Erlösung dem Erlöser!“ Wann hat man den Schlusschor des Bühnenweihfestspiels Parsifal je ergreifender gehört? Die Reinheit der Knabenstimmen hat hier in zweifacher Weise etwas wahrlich Englisches […]

"Tannhäuser" in München

Kann denn Leere Sünde sein?

  Das allseits beliebte Internetportal Wikipedia definiert den Begriff „Oper“ wie folgt: „Als Oper (vom italienischen opera in musica, musikalisches Werk) bezeichnet man seit 1607 eine musikalische Gattung des Theaters, in der eine szenisch-dramatische Handlung durch Musik dargestellt wird.“ Das ist im Kern korrekt und praktisch jeden Abend in Häusern irgendwo auf der Welt mehr oder […]

Am Theater Heidelberg: Opern von Weinberg und Korngold

Politische Kopplung

  Am Theater Heidelberg wurden zwei Einakter von Komponisten zu einem Abend zusammengefügt (Premiere am 28.5. 2017), die auf den ersten Blick nicht sonderlich viel gemeinsam haben. Erich Wolfgang Korngold und Mieczyslaw Weinberg mussten beide aufgrund ihrer jüdischen Herkunft ihre von Hitlerdeutschland annektierte Heimat verlassen, beide verdienten ihren Lebensunterhalt lange Zeit mit Filmmusik, beide wurden […]

Carlisle Floyds Oper "Susannah" bei Naxos DVD

Große Wirkung mit wenig Aufwand

  Dass man auch mit ganz bescheidenen Mitteln eine eindrucksvolle Opernaufführung zustande bringen kann, zeigt die DVD von Carlisle Floyds Oper Susannah, aufgeführt im Februar 2014 in St. Petersburg nicht in Russland, sondern im US-Bundesstaat Florida. Im Palladium Theater sichtlich ohne Orchestergraben und unterstützt von Spendern, darunter auch einem anonymen, hat man die Umrisse eines […]

Händel-Festspiele Halle 2017

Blasser Saale-Jahrgang

  Der in der Musiktheaterszene umstrittenen Regisseurin Tatjana Gübaca war die Eröffnungsproduktion der diesjährigen Festspiele anvertraut worden – die Inszenierung von Händels spätem Oratorium Jephta (1752) im Opernhaus (26. Mai 2017). Erwartungsgemäß verlegte sie die biblische Geschichte um Jephta, Heerführer der Israeliten in der Schlacht gegen die Ammoniter, und seinen Konflikt zwischen Gelübde und Kindesliebe […]

Zum Tode von Jiří Bělohlávek

Ein Bedeutender

  Mit Bestürzung hörten wir von dem Tode des tschechischen Dirigenten Jiří Bělohlávek, ein Gigant in seiner Zeit und ein Garant einer eigenen, eigenständigen nationalen Orchestersprache nicht nur in seiner Heimat. Viele Plattenaufnahmen zeugen von seiner Genius. Sein Tod ist ein schwerer Verlust nicht nur für seine tschechischen Zuhörer und die Tschechische Philharmonie, sondern für […]

Nikolai Endres zu Siegfried Wagners Homosexualität

Vorliebe an Männertreffen

  Heute mehr als früher scheint Siegfried Wagners Homosexualität ein brennendes Thema, wann immer man von Siegfried Wagner spricht – vielleicht zu sehr seine Verdienste als Komponist, Organisator und Dirigent überdeckend?  Heute, wo Personen des öffentlichen Lebens schon beim geringsten Anzeichen sogar im Staats-Fernsehen geoutet werden und das Privatleben eines Donald Trump grelle Schlagzeilen produziert, […]

Diana Damrau mit ihrer Meyerbeer-Hommage bei Erato und an der Deutschen Oper Berlin

Oh beaux Pays…

  Diana Damrau schreibt im Booklet der Erato-Ausgabe: Meyerbeer – ein wahrhaftiger Europäer. Warum ein reines Meyerbeer-Album? Während meines Studiums in Würzburg wurde ich vom dortigen Universitätsorchester eingeladen, Meyerbeers Kantate Gli amori di Teolinda für Sopran, Klarinette und Orchester zu singen. Bis dato kannte ich nur Dinorahs Arie „Ombre légère“, ein Muss für jeden Koloratursopran. […]

PILAR LORENGAR in einem Film von Arturo Méndiz bei Arthaus

Indiskret

29 Auf großes Interesse nicht nur in der Berliner Operngemeinde und nicht nur, weil eine von ihrem Ehemann gestiftete Büste im Foyer der Deutschen Oper an sie erinnert, dürfte eine DVD über Pilar Lorengar stoßen, die bei Arthaus erschienen ist und die sich  außer auf Aussagen von Familienmitgliedern und künstlerischen Wegbegleitern auf ein Dossier im […]

MUSIKALISCHES IN DER HAUPTSTADT

BERLIN: REPERTOIRE, CONCERTS & FRINGE

  Galakonzert Placido Domingo in der Berliner Staatsoper:  Ehrenmitgliedschaft für 50 Jahre auf Berliner Opernbühnen. Innerhalb weniger Wochen debütierte Plácido Domingo vor exakt 50 Jahren an drei großen deutschsprachigen Bühnen: in Wien mit dem Radamès, in Hamburg mit Don Carlo und in Berlin an der Deutschen Oper, für das er ebenfalls der Radamès vorgesehen war, […]

Zandonais "Giulietta e Romeo" in Erfurt und Braunschweig

Liebe in Zeiten des Faschismus

  Giulietta e Romèo des in Wagners Todesjahr 1883 geborenen Komponisten Riccardo Zandonai ist eine sehr freie Bearbeitung des alten tragischen Stoffes von  Liebesleid und Liebesglück. Frei „nach Shakespeare“ steht denn auch auf dem Titelblatt der Partitur. Der Librettist Arturo Rossato hat in drei Akten Figuren und Szenen Shakespeares grosszügig weggelassen und hinzuerfunden. Gleich geblieben […]

Ballett-DVDs für die Fans

Vielbeiniges

    Bei EuroArts: Bekanntes neu gesehen. Beim Staatsballett Berlin war der französische Choreograph Thierry Malandain bisher noch nicht präsent, dafür beim Ballett der Oper Leipzig – immerhin mit zwei Arbeiten (Don Juan und Mozart à deux). Daher ist eine DVD-Neuveröffentlichung bei EuroArts von besonderem Interesse. Sie bringt unter dem Titel Malandain Ballet Biarritz zwei […]

Camillo Cortellini (Tactus) und Luigi Rossi (Et'cetera)

Pioniertaten des sakralen Frühbarock

Das Label Tactus hatte Messen des in Bologna tätigen Camillo Cortellini (1561-1630) in einer Sammelbox auf drei CDs veröffentlicht, genauer gesagt zwölf Messen, die von elf unterschiedlichen Ensembles gespielt werden. Dass hier keine homogene Wiedergabe aus einer Hand vorliegt, hat einen naheliegenden Grund, die Produktion ist das Ergebnis eines Projekts, das die historische Bedeutung des […]

"Die Zauberflöte" aus der Scala bei C-Major Classics DVD

Jung und frisch

  Zwei Altmeister an Regie- und Dirigentenpult, eine Schar junger Musiker auf der Bühne und im Orchestergraben sind das Erfolgsrezept für Mozarts Zauberflöte an der Mailänder Scala im Dezember 2016, jetzt als DVD erhältlich. Peter Stein mutet dem üblicherweise ungeduldigen italienischen Publikum die umfangreichen gesprochenen Teile des Werkes ungekürzt  zu, ist wunderbar inkorrekt, was Frauenfeindlichkeit […]

Reimanns "Medea" an der Komischen Oper Berlin

Gnadenlos

  Als Berliner Erstaufführung präsentiert die Komische Oper Aribert Reimanns 2010 in Wien uraufgeführte Oper Medea in einer musikalisch glanzvollen Interpretation. Benedict Andrews’ Inszenierung auf der bis auf die schwarzen Brandmauern leere Bühne (Johannes Schütz) arbeitet mit den Mitteln des epischen Theaters, so dass die Aufführung zunächst kühl und unsinnlich wirkt. Die Sängerdarsteller aber stürzen […]