Berlin: Repertoire, Concerts & Fringe

  Fulminantes Duell: Konzertanter Donizetti an der Deutschen Oper. Der anhaltende Zuspruch bei konzertanten Aufführungen, die an der Deutschen Oper Berlin schon eine schöne Tradition sind, zeigt das Interesse des Publikums  an Abenden, die nicht getrübt werden durch Regiewillkür und alleinige Konzentration auf die Musik erlauben. Und wenn – wie bei dieser Maria Stuarda Donizettis […]

Zm Tode von Karl-Ernst Herrmann

„Schönheit ist Präzision!“

  „Karl-Ernst Herrmann gab in der Ära Mortier den Festspielen ein neues kostbares Erscheinungsbild. Er war ein Eichmeter des guten Geschmacks, ob als Regisseur, Bühnenbildner oder Gestalter“, mit diesen Worten drückte Festspielpräsidentin Helga Rabl-Stadler ihre Trauer um den Tod des großen Bühnenbildners und Regisseurs aus. Über Jahrzehnte war Karl-Ernst Herrmann der wichtigste Ausstatter für Regie-Größen […]

Bellett in Berlin, Dresden, Hamburg und andernorts

Mehrfüssiges

  Duatos Abschied vom Berliner Staatsballett: Noch einmal hatte das Berliner Publikum Gelegenheit, eine Arbeit des Intendanten des Staatsballetts Nacho Duato zu sehen, bevor der Spanier zum Ende der Spielzeit die Berliner Compagnie verlassen wird. Der Beitrag stand am Ende des dreiteiligen Ballettabends Doda/Goecke/Duato, der am 24. 5. 2018 in der Komischen Oper Premiere hatte, und trägt den Titel Por […]

Halle: Händel-Festspiele 2018

Selfies und Smilies

  Mit der Aufführung von Berenice, Regina d’Egitto als Eröffnungsproduktion der diesjährigen Festspiele hat Halle das ehrgeizige Ziel erreicht, alle 42 Opern des Komponisten im Rahmen der Festspiele aufgeführt zu haben – ein weltweit einzig dastehender Rekord. Und die Oper Halle als Veranstalter dieses bedeutenden Unternehmens hat dafür eine Sängerbesetzung aufgeboten, die das Attribut spektakulär […]

Jonas Kaufmanns Otello auf DVD Bluray bei Sony

Virile Sinnlichkeit

  Mit großer Spannung war das Rollendebüt von Jonas Kaufmann als Titelheld in Verdis Otello erwartet worden. Der Startenor hatte für diesen wichtigen Schritt in seiner Karriere das Royal Opera House Covent Garden gewählt  – wegen Antonio Pappano, wie er in einem Interview, das als Bonus der DVD-Ausgabe von Sony beigefügt ist, selbst bekundet. Der […]

"Kát'a Kabanová" am Konzert Theater Bern

Szenen einer unglücklichen Ehe

  Kát’a Kabanová steckt in einer unglücklichen Ehe fest. Herumkommandiert und erniedrigt von der Schwiegermutter Kabanicha, die auch ihren Sohn klein und abhängig hält (weshalb er trinkt), lässt sie sich auf eine Affaire ein. Eine alltägliche Konstellation, besonders in Zeiten und an Orten, wo die arrangierte Ehe der Normalfall ist. Tu’s, aber red nicht drüber […]

"La Secchia Rapita" von Giulio Ricordi bei Dynamic

Leichte Kost vom Verlagschef

  Eher wohl die Verkleinerungsform Operchen als die Gattungsbezeichnung Operette ist im italienischen Booklet zur „operetta“ La Secchia Rapita (Der gestohlene Eimer) vom Verlagschef mit eigenen künstlerischen Ambitionen,  Giulio Ricordi (19. Dezember 1840 in Mailand; † 6. Juni 1912) alias Jules  Bucket gemeint, denn sie hat viel von einer opera buffa mit den vielen komischen Situationen rund um die Rivalität zwischen den beiden Städten […]

"Die drei Leben der Jetty Treffz - der ersten Frau des Walzerkönigs" im Seifert Verlag

Vertane Chance

  Nur eingefleischten Operetten-Fans wird der Name von Jetty Treffz, der ersten Frau von Johann Strauss, ein Begriff sein. Aber als Musikliebhaber füllt man ja gerne seine Lücken, zumal im nachstehenden Fall eine neue Biographie von Jetty Treffz bei unseren Kollegen vom ORCA (Operetta Research Center Amsterdam) für einen bemerkenswerten Bericht gesorgt hat, den wir unseren […]

Zum Tode von Barbara Bornemann

Eine Säule

  Barbara Bornemann (8. März 1955 – 12. Mai 2018) ist tot. Die Staatsoper Unter den Linden trauert um ihre langjährige Ensemblesängerin, die Mezzospranistin Barbara Bornemann, die unerwartet im Alter von 63 Jahren verstorben ist. Nach Gesangsstudien an den Musikhochschulen in Weimar und Berlin, wo sie besonders von Hanne-Lore Kuhse ausgebildet wurde, debütierte sie 1978 […]

Francesca Caccinis „Alcina“ bei dhm

Frühe Lockungen

  Wahrscheinlich können nur wenige Opernliebhaber aus dem Gedächtnis fünf Opern von Komponistinnen aufzählen oder haben tatsächlich mehrere erlebt. Wer kennt schon bspw. Céphale et Procris (1694) von Elisabeth-Claude Jacquet de la Guerre, Talestri, regina delle Amazzoni (1760) von Maria Antonia Walpurgis, La Esmeralda (1836) von Louise Bertin, The Wreckers (1906) von Ethel Smyth oder […]

"Semele" an der Komischen Oper Berlin

Aus der Asche

  Als Rückblende erzählt Barrie Kosky das Schicksal der Semele, das Händel in seinem Oratorium von 1744 in Musik gesetzt hat. Die Komische Oper bringt es in einer Inszenierung des Intendanten, der diese kurzfristig von der erkrankten Regisseurin Laura Scozzi übernommen hatte. Die Einheitsbühne von Natacha Le Guen de Kerneizon zeigt einen vormals herrschaftlichen, doch […]

Hommage an Birgit Nilsson zum 100. Geburtstag

Nicht nur Wagner und Strauss

  Auf einem Berliner Flohmarkt fielen mir dieser Tage zwei Plattenkassetten in die Hände. Salome und Elektra von Strauss. Wie neu. Auf dem Deckel der Elektra prangten noch die Auszeichnungen wie Orden auf der Brust eines Feldherrn: Deutscher Schallplattenpreis und Grand Prix de Disque. Die kreisrunden Sticker waren aufgeklebt, ihre Erhabenheit mit der Fingerspitze zu […]