Pelléas et Mélisande

Analytiker und Psychologen

  Neben dem gründlichen Studium sämtlicher Quellen zur Vorbereitung einer Inszenierung komme es sogar vor, so Dmitri Tcherniakov, „dass ich den Ort besuche, an dem die Oper spielt, egal, wie weit entfernt er ist, wie ich das zum Beispiel während der Vorbereitung zu Dialogues des Carmelites gemacht habe, als ich nach Compiègne in ein Karmelitisches […]

Nachtstück

  2008 an der Berliner Staatsoper sowie zwei Jahre später an der Metropolitan Opera hatte sich Simon Rattle für seine Debüts Claude Debussys einzige vollendete Oper Pelléas et Mélisande ausgesucht. So auch im Januar 2016 sozusagen als Einstand beim London Symphony Orchester, dessen Leitung er im September 2017 übernahm; wie in New York mit Magdalena […]

Zum Sterben schön

Diese Aufnahme von Pelléas et Mélisande macht süchtig. Von ersten dunkelmächtigen, verzauberten Akkorden an zieht sie in ihren Bann. Voller Poesie und Geheimnis. Désiré-Émile Inghelbrecht (1880-1965; auf der CD fälschlicherweise ohne ‚h’ geschrieben) steht hier im Juni 1951 am Pult des Philharmonia Orchestra. Inghelbrecht, der mit Debussy befreundet war, kennt das Werk seit der Uraufführung, […]