Features

Mehrfüssiges

  Heitere Turbulenzen zum Saisonstart: Das Hamburg Ballett begann die Spielzeit mit der Wiederaufnahme des zweiteiligen Abends Chopin Dances, der 2010 ins Repertoire gekommen war und zwei bedeutende Arbeiten des amerikanischen Choreografen Jerome Robbins vereint. Die erste, Dances at a Gathering, entstand 1969 auf Klaviermusik von Frederick Chopin und wurde vom New York City Ballet […]

Bilder-Wahn-Sinn

  Mit einer Neuinszenierung von Wagners Bühnenweihfestspiel Parsifal hatte die Staatsoper Hamburg für ihre Saisoneröffnung ein höchst ehrgeiziges Projekt gewählt. Jahrelang war Robert Wilsons Maßstab setzende Arbeit von 1991 in ihrer bestechenden Ästhetik von Slow Motion und radikalen Reduzierung auf minimale Aktionen erfolgreich im Repertoire des Hauses gewesen. Achim Freyer als Regisseur, Ausstatter und Lichtdesigner […]

BERLIN: REPERTOIRE, CONCERTS & FRINGE

  Grandioser Ausklang des Musikfestes: Am Anfang und am Ende des traditionell im September in Berlin stattfindenden  Musikfestes standen die Konzerte der beiden großen Berliner Opernhäuser, am 31.8. das der Staatskapelle unter Daniel Barenboim und am 18.9. das der Deutschen Oper, ebenfalls unter ihrem Generalmusikdirektor, Donald Runnicles. Auch bereits Tradition ist es, dass die beiden Opernorchester […]

Komplizierte Beziehungen

  Es beginnt wie mit einem Glockenschlag. Mit einem Gong. Kraftvoll und markant, leidenschaftlich und aufgewühlt, ein Sturm wie in der Walküre. Für das folgende herbstlich getönte Kammerspiel entfacht Sebastian Fagerlund streckenweise einen musikalischen Hurrikan, in dem der Komponist nie seine Erfahrung mit großen sinfonischen Werken verleugnet und der das Vier-Personen-Stück gleichwohl gefällig ummantelt, Vergangenheit […]

Salzburger Festspiele 2017

  Bei der Koproduktion von Purcells The Indian Queen zwischen dem Opernhaus von Perm und dem Teatro Real Madrid im Jahre 2013 gab es schon einmal eine Zusammenarbeit des amerikanischen Regisseurs Peter Sellars und des griechischen Dirigenten Teodor Currentzis. Nun trafen sich die beiden exzentrischen Künstler erneut, um in Salzburg als Eröffnung der Festspiele gemeinsam […]

Tenorparade an der Adria

  Seit Jahren versucht auch das ROF in Rossinis Geburtsort an der italienischen Adria, sich dem zeitgenössischen Regietheater zu nähern. Es gab umstrittene Versuche von Damiano Michieletto mit der Gazza ladra 2007 oder dem Sigismondo 2010 – nun war die katalanische Künstlergruppe La Fura dels Baus nach Pesaro eingeladen worden, um die Eröffnungsproduktion dieses Sommers, […]

Felicia Weathers zum 80.

  1977 sang Felicia Weathers im Bremer Theater am Goetheplatz eine Reihe von „Salome“-Vorstellungen, die ich fast alle gesehen habe. Ich war fasziniert von ihrer Ausstrahlung, von ihrer Bühnenpräsenz und von ihrer schlanken, unverwechselbaren Stimme. Wir sind ins Gespräch gekommen, insbesondere über ihre Dalibor-Aufnahme mit Sándor Kónya unter Rafael Kubelik. Aus diesem ersten Kontakt hat sich […]

Bayreuther Festspiele 2017

  Musikalisch faszinierend – mit einer guten Sängerbesetzung und einem sensiblen Dirigenten (Chor und Orchester sind ohnehin immer erstrangig) ist der Parsifal im Bayreuther Festspielhaus immer ein Erlebnis der besonderen Art, das niemanden unberührt lässt. Da ist es fast zweitrangig, wer für die Inszenierung verantwortlich ist. Das waren seit 1951 Wieland Wagner, dessen Maßstäbe setzende Regiearbeit […]

Brandaktueller Opernkrimi

  Erstmals in der originalen Fassung: Carlo Coccias Oper Caterina di Giusa nach Alexandre Dumas. Das Ganze im Hanauer Comoedienhaus am 30. September 2017 und danach weitere Aufführungen im Frankfurter Raum (s. nachstehend) – nichts wie hin! Ein brandaktueller Opernkrimi um Hugenotten und Katholiken als Aufschrei gegen die menschliche Verrohung in Zeiten fortschreitender politischer und religiöser […]

„Rache! Gib die schwarze Hand!“

  Am Theater Zwickau-Plauen gab es Anfang Mai 2004 eine nicht geringe Sensation: eine Nibelungen-Oper aus der Mitte des 19. Jahrhunderts, noch vor Wagners Ring, dessen Libretto vom Komponisten nur ein Jahr zuvor im Druck erschienen war. Für jeden Freund der deutschen romantischen Oper ein Muss, war diese Ausgrabung wieder einmal dem rührigen Intendanten lngolf […]