Die Meistersinger von Nürnberg

Flügelkämpfe

  Thomas Mann hätte Lohengrins  „Wunder“ in „blau-silberner Schönheit“ erfüllt gesehen (unvergessen hatte Wieland Wagner das dann nach dem Krieg erstmals verwirklicht). Zumindest im Vorspiel, in dem Christian Thielemann von dem Wunder kündet und das er musikalisch anschließend einlöst. Auf der Bühne dann eine Ahnung von Blau, ein schlammiges Graublau, bestenfalls ein nachtdunkles Blau, welches das Künstlerpaar […]

Akustische Resteverwertung?

  Viele Firmen haben in der Vergangenheit versucht, mit den Mitschnitten von den Bayreuther Festspielen Geld zu verdienen – von den legendären „offiziellen“ der EMI, der Decca, Testament, Philips über die ebenfalls mythischen der Nachkriegszeit bei grauen Labels zu den ungemein lobenswerten Veröffentlichungen bei orfeo (der wunderbare Tristan mit der Mödl damals als einzig hinreißend […]

Neue Meister

  Kaspar Holten nimmt in seiner Regie der Meistersinger von Nürnberg in Covent Garden Wagner wörtlich. Es geht um Kunst, um deren Erneuerung, ohne das Alte, die Basis auszulöschen. Holten verschafft sich damit zu seinem Abschied als Direktor der Londoner Royal Opera einen Triumph. Im vortrefflichen Ensemble um Bryn Terfel reüssiert am 13. März 2017 […]

Führend als Sachs: Friedrich Schorr

Zu den jüngsten IP-Veröffentlichungen gehören – nach Lohengrin und Aida – auch Wagners Meistersinger von Nürnberg (Met 1936). Und auch diesmal ist mit der engagierten Restaurationsarbeit von Richard Caniell zu beginnen. Der Toningenieur hatte zwar nicht wie bei Verdi einen kompletten Akt aus anderen Livemitschnitten zu kompilieren, lieh sich für Friedrich Schorrs Sach-Ansprache „Euch macht […]