René Jacobs

Erstfassung 1805

02 Ludwig van Beethovens Fidelio gehört zu den wichtigsten und bekanntesten deutschen Opern überhaupt. Weniger bekannt ist, dass Beethoven drei unterschiedliche Fassungen des Werks erstellt hat. Gezeigt wird fast immer die letzte. Jetzt ist eine Neueinspielung der raren, fast nie gespielten ersten erschienen. Beethovens Freunde fanden Leonore einfach zu lang und schlugen vor, diese zu […]

Abschluss von Jacobs’ Mozart-Zyklus

  Seine Einspielung der großen Mozart-Opern für harmonia mundi setzt René Jacobs – nach der da-Ponte-Trilogie, den opere serie Idomeneo und Tito, der frühen Finta giardineria und der späten Zauberflöte – nun mit dem Singspiel Die Entführung aus dem Serail fort und sorgt damit  für einen gewichtigen Schlusspunkt in der Reihe seiner Mozart-Aufnahmen. Wie erwartet, […]

Referenzaufnahmen

Die Rappresentatione di Anima et di Corpo von Emilio de Cavalieri wurde im Jahre 1600 in Rom uraufgeführt und gilt als eine der Urformen am Beginn der Operngeschichte. Es handelt sich um eine religiös-erbauliche Erörterung zwischen allegorischen Figuren wie bspw. Seele, Körper, Verstand, Vergnügen, Welt und Schutzengel. Ein Aufeinandertreffen, das in einem sakralen Umfeld entstand […]

Zwiespältiger Held

Der Countertenor Bejun Mehta gehört seit einigen Jahren zu den bevorzugten Interpreten von René Jacobs; ihm übertrug der Dirigent auch die Titelrolle in seiner Neueinspielung von Händels Orlando, die im Sommer des vergangenen Jahres im Concertgebouw von Brügge entstand. Die für Senesino komponierte Partie fordert vom Interpreten die Bewältigung elegischer, kantabler und heldischer Passagen sowie […]