Orlando

Blicke auf die Geschichte

  In der Wiener Operngeschichte spielt Moniuszkos Halka, die im Theater an der Wien im Dezember 2019 aufgeführt wurde (Vorstellung 17. 12.) eine nicht unbedeutende Rolle, fand doch in der Volksoper 1926 die deutschsprachige Erstaufführung statt. Fast vierzig Jahre später gab es ebendort im Dezember 1965 in der so facettenreichen Direktionszeit von Albert Moser  eine […]

Händel aus Tourcoing

  Aus dem Jahr 2008 (!!!) stammt ein Live-Mitschnitt von Händels Orlando aus dem Théatre Municipal de Tourcoing. Das Stück auf ein anonymes Libretto nach Ariostos Orlando furioso wurde 1733 in London uraufgeführt und behandelt die üblichen emotionalen Verstrickungen zwischen zwei Paaren. Ritter Orlando ist unglücklich verliebt in die Königstochter Angelica, die dem afrikanischen Prinzen Medoro […]

Zwiespältiger Held

Der Countertenor Bejun Mehta gehört seit einigen Jahren zu den bevorzugten Interpreten von René Jacobs; ihm übertrug der Dirigent auch die Titelrolle in seiner Neueinspielung von Händels Orlando, die im Sommer des vergangenen Jahres im Concertgebouw von Brügge entstand. Die für Senesino komponierte Partie fordert vom Interpreten die Bewältigung elegischer, kantabler und heldischer Passagen sowie […]