La cenerentola

Religiöse Verzückung

  Manche Wege führen schneller ans Ziel, wenn man sich Zeit nimmt. Wenn die Kreuzfahrer endlich das Panorama Jerusalems erblicken und in der „Hymne général“ Gott preisen, „À toi gloire, Ŏ Dieu de victoire“, wirkt die annähernd vierstündige Aufführung von Giuseppe Verdis Jérusalem am Teatro Regio in Parma um einiges spannender und konziser als die […]

Star-studded

Traum in der Asche: Dass am Ende alles nur ein Traum gewesen sein soll, lässt den Zuschauer angesichts der knall- und quietschbunten Inszenierung von Rossinis La Cenerentola doch erstaunen. Joan Font vom Bühnenkollektiv Comediants hat das Stück so lustig, märchenhaft und turbulent gestaltet, dass man mit einem guten Ende fest rechnen konnte. Sogar eine Schar ulkiger […]

Märchenhaftes, nicht unbedingt für Kinder

In der Reihe der Opernmitschnitte der Oper Frankfurt ist nun eine im Herbst 2012 mitgeschnittene Produktion von Engelbert Humperdinck Königskindern erschienen (Oehms Classics 943). Sebastian Weigle ist Motor dieser gelungenen Aufnahme und entlockt dem Orchester des Hauses ein fein abgestuftes Farbenspektrum, findet flüssige Tempi, ist dynamisch flexibel und trifft vor allem den rechten Ton, des […]