Ballett

Rudolf Nurejev

  Der Abend des 29. Februar 1992 ist Berlins Ballettfreunden, vor allem jenen im Ostteil der Stadt, noch immer in lebendiger Erinnerung. In der Staatsoper Unter den Linden kam Rudolf Nurejews legendäre Produktion von Tschaikowskys Klassiker Dornröschen zur Premiere. In der Karriere des Startänzers ist dieses Ballett mit dem Originaltitel Spiatschtschaja Krassawitsa (The Sleeping Beauty) […]

Vielbeiniges

  Bei Cmajor: Nurejews The Sleeping Beauty aus der Scala. Rudolf Nurejews Produktion von Tschaikowskys Ballett The Sleeping Beauty 1966 mit dem Ballett der Mailänder Scala war seine erste eigene Deutung dieses Klassikers. Später wurde sie auch beim Ballet de l’Opéra national de Paris gezeigt, was eine DVD-Aufnahme aus der Opéra Bastille  von 1999 belegt. Nun erschien […]

Zu Pferd und zu Fuss

  Wohl ein großer auch Publikumserfolg muss Mozarts Davide Penitente mit Pferdeballett in der Felsenreitschule gewesen sein, so dass man 2017 gleich eine Neuauflage mit des Komponisten Requiem, wieder aufgeführt von Marc Minkowski und  Les Musiciens du Louvre sowie der Académie équestre nationale du domaine de Versailles, wagte und damit des Dirigenten doppelter Leidenschaft, nämlich […]

Die Hexe tanzt

Der großen Ausdruckstänzerin Mary Wigman widmet ARTHAUS ein Porträt mit dem Titel The Soul of Dance (102 204). 1986 in Hannover geboren, studierte sie 1910/11 rhythmische Gymnastik in Hellerau, traf 1913 Rudolf von Laban, der wesentlich an der Entwicklung des modernen Ausdruckstanzes beteiligt war, und trat in seine Schule für Kunst auf dem Monte Verità […]