Les Pecheurs de perles

Zirkus und Krieg

  Die Eröffnungsproduktion in diesem Salzburger Sommer galt jenem Werk Mozarts, das in der Geschichte der Festspiele einen vorderen Platz einnimmt. So legendäre Regisseure wie Oscar Fritz Schuh, Otto Schenk, Giorgio Strehler, Jean-Pierre Ponnelle und Achim Freyer haben an der Salzach Die Zauberflöte inszeniert. Nun stand mit Lydia Steier erstmals eine Frau am Regiepult und […]

Nur schöne Bilder

  Mit Spannung war das Debüt des international renommierten Filmemachers Wim Wenders als Opernregisseur erwartet worden. Nach einem abgebrochenen ersten Versuch in diesem Metier in Bayreuth war es Daniel Barenboim gelungen, ihn zu einer Arbeit an der Berliner Staatsoper zu überreden. Wenders Stückwahl fiel auf Bizets in unseren Breiten nicht häufig anzutreffende Oper Les Pecheurs […]

Tsunami d’amour

  Wo besser als in Indien oder Ceylon und damit in Bizets Les Pȇcheurs de Perles bietet sich für Regie die Möglichkeit, archaische Bräuche, religiöse Verstiegenheit und moderne Technik unter einen konzeptionellen Hut zu bringen, und so kombiniert denn auch Regisseurin Penny Woolcock unbekümmert, aber durchaus nicht werkentstellend einen zottelhaarigen guruhaften Hindupriester mit einem laptopbedienenden […]

Gar nicht provinziell

Eine der wenigen noch ab und zu im Repertoire befindlichen Opern mit exotischem Flair, in der Zeit von Kolonisierung und Industrialisierung besonders in Frankreich hoch geschätzt, sind Bizets Pêcheurs de Perles vor allem dank ihrer Wunschkonzert-Hits, der Tenorarie und dem Duett Tenor/Bariton. Während drei Vorstellungen im Mai 2012  wurde im Teatro Municipale Giuseppe Verdi di Salerno eine […]