Tosca

Ärgerliche Restverwertung

  Sollte Regisseur Benoit Jacquot die Absicht gehabt haben, einen mitreißenden (TV?-)Opernfilm zu drehen, und mit Puccinis Tosca sowie so tüchtigen wie attraktiven Sängern wie Angela Gheorghiu, Roberto Alagna und Ruggero Raimondi müsste das machbar sein, dann ist er jämmerlich gescheitert, und die Frage nach dem Warum ist leicht zu beantworten. Zum einen reißt der […]

Ende mit Giftspritze

  Diesem Auge entging nichts. Überdimensional und plakativ hatte Philipp Himmelmann die Tosca einst auf die Bregenzer Seebühne gewuchtet, wo ihm Johannes Leiacker eine komplizierte Spielfläche in Form eines fünfzig Meter breiten Auges als Chiffre des Überwachungsstaates entworfen hatte. So eindrucksvoll, dass selbst die „James Bond“-Macher den Agenten der Königin durch Puccinis Rom jagen ließen. […]

Aus den Melodiya-Kellern

    In den Kellern der staatlichen Melodija lagern vermutlich noch Kisten voller Aufnahmen mit Mark Ermler, die das Ende der Sowjetzeit ebenso gut überstanden haben wie die Firma. Ermler gehörte zu den prägenden Figuren des russischen Musiklebens; nach den kürzlich veröffentlichten  Puccini- und Prokofieff-Überraschungen (siehe nachstehend) darf man nun gespannt auf zwei Einakter Rimski-Korsakows […]

Im Dauereinsatz

Schüchtern stolpert José vor Carmen, die ihn verhöhnt, als er zum Appell in die Kaserne zurück will, und fällt über seine eigenen Beine. Brillenträger José ist ein verklemmter Spießer, der seine Butterstulle auspackt und an einem Kettchen nestelt und Carmen nur verschämt beachtet, bevor sie ihm die verhängnisvolle Blume zuwirft. Ein Bruder des rührend schlichten […]