Teatro Regio

Religiöse Verzückung

  Manche Wege führen schneller ans Ziel, wenn man sich Zeit nimmt. Wenn die Kreuzfahrer endlich das Panorama Jerusalems erblicken und in der „Hymne général“ Gott preisen, „À toi gloire, Ŏ Dieu de victoire“, wirkt die annähernd vierstündige Aufführung von Giuseppe Verdis Jérusalem am Teatro Regio in Parma um einiges spannender und konziser als die […]

Zweifelhafte Optik

  Fürs Dekorative war man auf italienischen Opernbühnen schon immer, nun will man auch noch modern sein, und so kommt es zu so eigenartigen Produktionen wie die von Gounods Faust am Teatro Regio Torino, wo Stefano Poda, verantwortlich für Regie, Bühne, Kostüme und Choreographie, die Geschichte um einen riesigen gusseisernen Ring  oder diesen um das […]

Kleiner Carlos in großer Kulisse

Regelmäßig erblassen muss Hollywood, wenn Hugo De Ana eine seiner Monumentalinszenierungen auf eine Opernbühne wuchtet, so auch 2013 in Turin, als er Verdis Don Carlo in einem naturalistischen Ambiente aus Palästen, und Kathedralen voller Riesenplastiken, mit prunkvollem Mobiliar und bereits für den Zwischenvorhang mit kostbarsten Stoffen ausstattete. Die Gewänder der Priester mögen jedes für sich […]