Teatro alla Scala

Jung und frisch

  Zwei Altmeister an Regie- und Dirigentenpult, eine Schar junger Musiker auf der Bühne und im Orchestergraben sind das Erfolgsrezept für Mozarts Zauberflöte an der Mailänder Scala im Dezember 2016, jetzt als DVD erhältlich. Peter Stein mutet dem üblicherweise ungeduldigen italienischen Publikum die umfangreichen gesprochenen Teile des Werkes ungekürzt  zu, ist wunderbar inkorrekt, was Frauenfeindlichkeit […]

Rache, Liebe und Gewalt

  Konkurrierende und neutral bleibende Clans, pharmacy rx one review canada notdürftig im Zaum gehalten von einem unsichtbar bleibenden, mehr als Individuum denn des Amtes wegen respektierten Oberhaupt, bevölkern die Handlung von La Cena delle beffe, in der es um Respektfragen, Rachegelüste, nicht Something but have and so, thin are cialis patient assistance great was […]

Quasimodo in Italien

Roland Petits Ballett Notre-Dame de Paris wurde 1965 mit dem Ensemble der Opéra de Paris im Palais Garnier uraufgeführt; 1996 gab es bei TDK die DVD-Aufzeichnung einer Aufführungsserie am selben Ort mit Nicolas Le Riche, Isabelle Guérin, Laurent Hilaire und Manuel Legris in den Hauptrollen. Nun legt OPUS ARTE den Mitschnitt einer Produktion des Bolshoi […]

Eindimensional und langweilig

Was hat Joseph Conrads 1899 erschienene Erzählung Herz der Finsternis mit Wagners Götterdämmerung zu tun?  Als Hilfestellung kann ein Brief Conrads herhalten, der vermutlich auch Wagner gefallen hätte, „Der Mensch ist ein bösartiges Tier. Seine Bösartigkeit muss organisiert werden. Das Verbrechen ist eine notwendige Bedingung der organisierten Existenz. Die Gesellschaft ist ihrem Wesen nach kriminell, […]

Orchestraler und Sopran-Glanz

Wie bereits für seine Vorgänger Das Rheingold und Die Walküre gilt für die Video-Aufzeichnung von Siegfried aus der Mailänder Scala, dass sie weitaus besser wirkt, als das Live-Erlebnis (in der Berliner Staatsoper) es vermochte. Das liegt wieder daran, dass die Sänger vor der ewig flirrenden, flimmernden, schimmernden, wogenden und wabernden Video-Wand nicht verschwinden, sondern von […]

Kein großer Wurf

Nun ist die Neuinszenierung des Rheingold, mit dem der Ring des Nibelungen an der Mailänder Scala 2010 eröffnet wurde, auch als Blu-ray Disc erschienen. In Zusammenarbeit mit der Eastman Ballet Company Antwerpen zeichnet der Belgier Guy Cassiers für Regie und Bühnenbild verantwortlich, ohne ein überzeugendes Konzept erkennen zu lassen; alles bleibt irgendwie unentschieden und zwiespältig. […]

Der TV-Regisseur ist der Held der Aufnahme

Dankeshymnen anstimmen können Sänger und DVD-Besitzer der Scala-Aufführung von Wagners Walküre dem TV-Director, denn er hat die Ersteren vor einem Schattendasein vor flimmernden Videowänden und die Letzteren vor dem Erregen von Schwindelanfällen beim Stieren auf dieselben oder die alberne Diskokugel bewahrt. Sogar die kümmerlichen Rotlichtlampen mit Tropfeffekt, die Brünnhilde vor feigem Zugriff schützen sollen, gewinnen […]