Régine Crespin

La Majesté

  Wer Théophile Gautiers Le Spectre de la rose-Verse von „Soulève ta paupière close“ bis „ci-git une rose que tous les rois vont jalouser“, („Hebe deine geschlossenen Lider“ bis „Hier liegt eine Rose“), jemals von Régine Crespin (1927-2007) gehört hat, ist für alle anderen Aufnahmen verloren. Die im September 1963 in Genf unter Ernest Ansermet […]

Deccas Most Wanted Recitals, Folge 8

Unbestriten in diese Decca-Reihe gehört Régine Crespin (Foto oben als Carmen/Rodolphe).  Ausgewählt wurden ihr Song Recital mit Schumann, Wolf, Debussy und Poulenc, ergänzt um vier Ausschnitte aus den Italian Operatic Arias (480 8148). Les Nuits d‘ Été und Shéhérazade waren vermutlich ihre unübertroffene Aufnahme, doch mit dieser Lied-Auswahl zeigte sich die Bayreuther Kundry und Sieglinde und die Salzburger Walküren-Brünnhilde von 1967 eben auch als Interpretin des […]

Spätromantisches im Paket

Sammelboxen zu rezensieren sind nicht immer eine Freude. Man muss sich „gezwungenermaßen“ durch viele CD’s durchhören, auch wenn man keine besondere Affinität zu der zu besprechenden Musik hat. Manchmal aber kann es dazu führen, einen Komponisten für sich zu entdecken. Wie in meinem Fall Gabriel Fauré. Brilliant Classics hat den Fundus verschiedener Firmen geplündert und […]