Opera Bastille

Barrie Kosky in Paris

  Die Neuproduktion von Fürst Igor an der Opéra National de Paris (Première: 28.11.2019) hält sich an die Redaktion von Rimskij-Korsakov und Glazunov (ohne den 3. Akt, der mehrheitlich nicht von Borodin stammt und daher häufig weggelassen wird), bei welcher die Dramaturgie des unvollendeten Stücks  besonders viele lose Enden aufweist. Barrie Kosky tritt in seiner […]