Les Vêpres siciliennes

Verdi im Boxring

  Verdis 1855 uraufgeführte Vêpres siciliennes waren eine schwierige Geburt. Der Komponist, der sich nach Jérusalem (1847) große Hoffnung auf seine zweite Oper für Paris gemacht hatte, war mit dem Libretto unzufrieden, fühlte sich von Eugène Scribe (bzw. seinen nègres) schlecht behandelt und schimpfte nicht wenig über die Arbeitsbedingungen, zumal er schnell schreiben musste. Dann […]

Zombie-Fasching aus der Mülltüte

  Ja, auch die größten Künstler haben ihre laufenden Rechnungen zu begleichen; und bei Giuseppe Verdi kam Ende 1853 der lukrative Auftrag der „Grande Boutique“, wie der Maestro die Pariser Opéra gerne süffisant betitelt hat, für eine neue abendfüllende Oper zur Aufbesserung der Haushaltskasse gerade recht. Ein Zweckbündnis, der Schornstein musste rauchen und der Lappen hochgehen. Als Libretto […]

Im Ballettsaal

Nicht wenige Kritiker werteten die Neuproduktion von Verdis Oper Les Vêpres siciliennes an der Royal Opera Covent Garden London als den international wichtigsten Beitrag zum Verdi-Jahr 2013. Warner Classics/OPUS ARTE hat sie nun auf zwei DVDs veröffentlicht (0825646164349). Regisseur Stefan Herheim verlegt die Handlung aus Ort und Zeit – Palermo 1282 – in das Jahr und […]