Iphigénie en Tauride

In der Senioren-Residenz

  Nach Christoph Willibald Glucks früher Iphigénie en Aulide, 2012 von Andrea Moses nett locker inszeniert und aktualisiert, präsentierte die Staatsoper Stuttgart jetzt dessen reifere Reformoper Iphigénie en Tauride (Premiere 28.04.2019). Die gab´s allerdings nicht in einer aktuellen Auseinandersetzung mit dem Stoff, sondern in der dreizehn  Jahre alten, in Details doch etwas angestaubt wirkenden Inszenierung, die […]

Wieder veröffentlichte Klassiker

  Circa 60 Jahre alte Mono-Aufnahmen, die ehemals bei EMI erschienen, veröffentlichte im Frühjahr 2016 Profil Edition Günter Hänssler. Hänssler hat in der Vergangenheit immer wieder ein glückliches Händchen mit seinen Produktionen bewiesen, einige Auszeichnungen und noch mehr Nominierungen (z,B. Echo und Grammy) konnte er mit seinem Label vorweisen, und auch für diese beiden EMI-Wiedergänger […]

Baroque Down Under

  Wer Opern-Fan ist, dem muss Australien sympathisch sein, immerhin ist es gerade die Oper, das Sydney Opera House, das das bekannteste Gebäude eines ganzen Kontinents und ein architektonisches Wahrzeichen wie bspw. Tower Bridge, Eiffelturm, Freiheitsstatue und Brandenburger Tor geworden ist. Australische Sänger findet man inzwischen auch an vielen bundesdeutschen Opernhäusern, doch wie ist es […]

Atemberaubend schön

An einem Abend im September 2011 in Amsterdam aufgeführt und nun in einer DVD-Kassette vereint sind Glucks Iphigénie en Aulide und Iphigénie en Tauride in einer ungemein schlüssigen, sehr bewegenden und, wenn man als klassisch das allgemein Gültige ansieht, durchaus mit diesem Attribut zu belegenden Inszenierung von Pierre Audi. Michael Simon schuf das Bühnenbild, das […]