Dorothea Röschmann

Aufpolierter „Figaro“

  Live in der (echten!) Staatsoper Unter den Linden war sie mir immer recht trübe und dröge vorgekommen, die Produktion von Mozarts Le Nozze di Figaro in der Inszenierung von Thomas Langhoff von 1999, was aber nicht an diesem, sondern an der Bühne von Herbert Kapplmüller lag. Vorwiegend dunkles Braun, eine schwergewichtig erscheinende Verbindungsbrücke von […]

Die „Müllerin“ aus der Wigmore Hall

Wolfgang Holzmair ist ein gern gesehener Gast in der Londoner Wigmore Hall. Der Saal hat einen ausgezeichneten Ruf. Der österreichische Bariton auch. Viele Musiker schwören darauf, dass Kammermusik und Lieder nirgendwo auf der Welt besser klingen als in dieser Halle, die 1901 von der Berliner Pianoforte-Fabrik Bechstein errichtet wurde. Eine eigene CD-Reihe mit Aufnahmen aus […]

Märchenhaftes aus Paris

Aus dem Pariser Palais Garnier 2001 stammt der Mitschnitt der farbenprächtigen Produktion der ZAUBERFLÖTE, in der Sängerinnen und Sänger zu erleben sind, die am Anfang ihrer Weltkarriere standen: Da überzeugt Piotr Beczala als Tamino mit seinem in allen Lagen abgerundeten lyrischen Tenor, der in der Sprecher-Szene auch über dramatische Attacke verfügt. Der flexible Bariton von […]