Der fliegende Holländer

Hochwasser im Klassenzimmer

  Ein Bonmot der Theaterwelt besagt, dass ein echter Klassiker jene Oper oder jenes Theaterstück ist, die man trotz der Regiearbeit wieder erkennt. Manchmal muss man sich aber anstrengen: Regisseurin Lydia Steier ließ in ihrer Inszenierung aus der vorigen Saison, die jetzt in Heidelberg wieder aufgenommen wurde, den Fliegenden Holländer im Theater Heidelberg in einer amerikanischen Militärakademie […]

Exzellente Personenregie

  Richard Wagner war von 1834 bis 1836 Kapellmeister in Magdeburg. Deshalb ist es am dortigen Theater seit Jahrzehnten gute Tradition, dessen Werke regelmäßig aufzuführen. An diese Selbstverpflichtung knüpft der zweijährige Zyklus an, der 2012/13 mit Tristan und Isolde und 2014/15 mit Lohengrin fortgesetzt wurde. Jetzt hatte der packend inszenierte Fliegende Holländer stürmisch gefeierte Premiere am 21. […]

Feldlager und Schreckenskammer

  Treppauf, treppab eilen Isolde und später der hinzukommen Tristan durch ein helles, sich über viele Etagen und Zwischengeschosse erstreckendes Treppenlabyrinth, ohne sich nahe zu kommen. Immer wenn die Gefahr besteht, dass sie allein sein könnten, kappen die beiden Aufpasser Brangäne und Kurwenal die Verbindungswege, worauf die Treppen wie Feuerwehrleitern in den New Yorker Hinterhöfen […]

Das Beste sind die Chöre

Der konzertante Mitschnitt des Fliegenden Holländer aus Amsterdam entstand am 24. und 26. Mai 2013 und ist nun bei dem hauseigenen Label des Royal Concertgebouw Orchestras erschienen (RCO 14004 im Vertrieb von Naxos). Andris Nelsons, der von 2010 bis 2014 in Bayreuth den Lohengrin leitete, kann seine Wagner-Kompetenz am Pult des  konzentriert aufspielenden Concertgebouw Orchestra durchaus […]

Maue Wogen

Während Dietschs Oper (Le Vaisseau fantôme) ihre Karriere im Januar 1843 bereits beendete, startete jene von Wagner die ihrige just am 2. Januar 1843 im Königlichen Sächsischen Hoftheater in Dresden. Unter den Sängern der Premiere behält man bis heute den Namen Wilhelmine Schröder-Devrients in Erinnerung, die als Senta triumphierte. Scheinbar durch seinen Pariser Misserfolg angestachelt, […]

Urfassung in Gießen

  Zur Spielzeiteröffnung am Stadttheater Gießen gab es Richard Wagners Oper Der fliegende Holländer in der Urfassung 1841. Premiere war am 21. September 2013 im Stadttheater, die musikalische Leitung übernahm der ambitionierte junge Dirigent Florian Ziemen, der sich auch schon in anderem Kontext intensiv mit Ur-Fassungen und „historisch informierter Aufführungspraxis“ einen Namen gemacht hat und ein begeisternder Verfechter des […]