Carl Orff

Schwan am Spiess

  Am Ende der Einspielung seiner Carmina Burana im Oktober 1967 in Berlin bedankt sich Carl Orff in seiner unverwechselbaren Art bei den Mitwirkenden für die Zusammenarbeit. Er hatte die Aufnahme mit Chor und Orchester der Deutschen Oper sowie den Schöneberger Sängerknaben unter der Leitung von Eugen Jochum durch seine Anwesenheit und seinen Rat autorisiert. […]

Poesie statt Gassenhauer

Ein Werk, das nicht auf Anhieb mit dem Dirigenten Günter Wand verbunden wird, ist Carmina Burana von Carl Orff. Das Label Profil Günter Hänssler hat die NDR-Produktion ausgegraben (PH 12054). Ein genaues Aufnahmedatum wurde nicht mitgeliefert. Im Kleingedruckt ist lediglich 1984 als Jahr der Veröffentlichung durch den Sender genannt. Viel älter dürfte die Aufnahme auch […]

Von Wagner bis Orff und wieder zurück

  „Unsterblichkeit“: Dieses große Wort, dieser große Gedanke, hatte sich mit Martha Mödls Namen verbunden seit sie im Nachkriegs-Bayreuth mit Kundry, Isolde und Brünnhilde stimmlich wie darstellerisch Figuren schuf, die über der Zeit standen und damit weit in die Zukunft reichten, eine Zukunft, die inzwischen unsere Gegenwart geworden ist. Ein Ende ihrer Wirkung ist nicht […]