Badisches Staatstheater

Nur ein Traum von Liebe

  Adriana Lecouvreur ist in den stärksten Momenten eine Oper zum Dahinschmelzen. Sänger schwelgen schokoladig in Schönklang, etwas bittersüß Genußvolles, lieblich und liebend, aber vergeblich und vergänglich, erklingt in den Melodien. Die Oper von Francesco Cilea wurde am 6. November 1902 in Mailand uraufgeführt und gilt als Paradestück für Primadonnen und bedeutende Tenöre, Enrico Caruso […]

Händels Heroinen

Frauen standen im Mittelpunkt der 40. Händel Festspiele des Badischen Staatstheaters, einerseits in zwei Oratorien, Semele wurde neu inszeniert, Theodora gab es konzertant, andererseits hatte man mit Vivica Genaux, Sandrine Piau, Patrizia Ciofi und Anna Bonitatibus bekannte Größen des Barockgesangs engagiert. Im Mittelpunkt stand die szenische Produktion von Händels Oratorium Semele. Händel selber bezeichnete es […]

Spätes Gedenken

  Acht Jahre war der jüdische Dirigent Hermann Levi als gefeierter Hofkapellmeister in Karlsruhe tätig. Ein bedeutender Höhepunkt seiner Laufbahn war das Dirigat der Uraufführung von Richard Wagners Parsifal 1882 in Bayreuth – gegen den Widerstand des Komponisten, der der Überzeugung war, dass ein Jude diese christliche Oper nicht dirigieren könne. Im Gedenken an den heute fast […]