Alexander von Zemlinsky

Geschenkt und schon verdorben

  Alma nimmt Klavierunterricht. Im großbürgerlichen Salon mit Beethoven-Büste schmachtet sie, im üppig roten Kleid, den kleinen Klavierlehrer an. Ihm bricht der Angstschweiß aus, er muss zum Taschentuch greifen, sich seines Jacketts entledigen, gemeinsam mit der Schülerin steigert er sich in einen Klang- und Liebesrausch, den nur die Begleitmusik zu einer Lichtspielscene von Zemlinskys Schwager […]

Von Berg bis Zemlinsky

  Brilliant Classics hat alle Lieder von Alban Berg herausgegeben; einschließlich des Melodrams auf den Goethe-Text Klagegesang der edlen Frauen des Asan-Aga (prägnant die Sprecherin Stefanie Köhler) und zwei Duetten sind es insgesamt 93 Lieder, von denen die meisten in der Frühzeit des Komponisten, etwa 1901 bis 1909 entstanden sind und einige von ihnen Welt-Ersteinspielungen […]

Verdienstvolles aus den Neunzigern

    In alten Zeiten – nein nicht, als das Wünschen noch geholfen hat, sondern als Jonas Kaufmann noch Rollen für eine einsame Aufführung studierte, entstand Johann Joseph Aberts Ekkehard als CD des SWR und ist jetzt bei Capriccio wieder im Programm. Allerdings versäumt man es, mit dem inzwischen berühmten Namen Werbung zu machen, vielmehr […]